Karpatenferien
Achtung! Testphase!
Es sind noch keine realen Buchungen möglich!


Kurs am 26.09.2017:
1 Euro = 4,5990 Lei


letzte Aktualisierung
dieser Seiten:
27.09.2005
7.4.
Lexikon - Suceava
 

Lage des Bezirks Suceava in Rumänien

Verwaltungsbezirke Rumäniens
Suceava farblich markiert

Suceava ist ein rumänischer Bezirk (Judeţ) in der Region Bukowina mit der Bezirksstadt Suceava (118.670 Einwohner). Seine gängige Abkürzung ist SV.

Demographie

Im Jahr 2000 hatte er 712.854 Einwohner und eine Bevölkerungsdichte von 83 Ew./km2.

Geographie

Der Bezirk hat eine Gesamtfläche von 8.553 km2.

Städte im Bezirk Suceava

  • Suceava
  • Fălticeni
  • Rădăuţi
  • Câmpulung Moldovenesc
  • Vatra Dornei
  • Gura Humorului
  • Siret
  • Solca

Suceava ist die Hauptstadt des Bezirks Suceava in Nordost-Rumänien.

Sie hat 117.600 Einwohner und ist Zentrum der rumänischen Bukowina. Sie beheimatet unter anderem eine Universität (1990 gegründet), ein Kreismuseum, Maschinenbau, Holz-, Papier- u.a. Industrie sowie einen Flughafen.

Das Stadtbild besteht aus der Ruine der Burg der Moldaufürsten (15. Jahrhundert) einer Mirautikirche (frühere Krönungskirche, im Kern um 1400), einer Kirche des Georgsklosters (1514/22; mit Wandmalereien von 1527/34), der Demetriuskirche (1534/35, Glockenturm 1561) und dem Kloster Zamca der armenischen Kolonie (1551, Kirche in moldauischer Tradition).

Suceava wurde bereits vor dem 14. Jahrhundert erstmals erwähnt; 1375-1565 war sie Hauptstadt, ab 1401 Sitz des Metropoliten der Moldau.



Druckstil
Vatra_Dornei   Zugreni   Rarau   Barnar   Brosteni   Durau   Ceahlau   Bicaz   Cheile_Bicazului   Hangu   Piatra_Neamt   Bistricioara   Borsa   Botiza   Sinaia   Busteni   Predeal   Sibiu   Sibiel   Gura_Raului   Bazna   Brasov   Bran   Moeciu   Delta_Dunarea   Neagra   Baltatesti   Varatec   Agapia   Vanatori   Suceava   Gura_Humorului   Voronet   Sucevita   Putna   Humor   Mitocul_Dragomirnei   Bistrita   Vadu_Izei   Vama   Valea_Viseului   Medias   Bucovina   Maramures   Moldova   Transilvania   Crisana   Banat   Dobrogea   Muntenia   Oltenia